Erneute Auszeichnung erhalten

Die Samtgemeinde Lathen erfüllt weiterhin alle fünf Kriterien der Fairtrade-Towns Kampagne und trägt für weitere zwei Jahre den Titel Fairtrade-Samtgemeinde. Die ehrenamtlichen Helferinnen des Fair Mobils, die jeden Mittwoch auf dem Lathener Wochenmarkt Waren aus dem fairen Handel anbieten, sind  mit der erneuten Auszeichnung als „fairtrade town“ überrascht worden. Die Bürgermeister der Mitgliedsgemeinden sowie Samtgemeindebürgermeister Karl-Heinz Weber überreichten den Damen die Urkunde zur Verlängerung der Auszeichnung. Erstmals ist im Jahre 2016 die Samtgemeinde Lathen als „fairtrade town“ ausgezeichnet worden. Die Auszeichnung gilt für zwei Jahre. Nach Ablauf dieser Zeit ist ein Verlängerungsantrag zu stellen. Nach einer positiven Prüfung der Bewerbung durch das Prüfungskomitee bei Fairtrade Deutschland hat Samtgemeindebürgermeister Karl-Heinz Weber die Urkunde für die erneute Ernennung erhalten.

Samtgemeindebürgermeister Karl-Heinz Weber freut sich über die Verlängerung des Titels: “Ich freue mich über das große Engagement für den fairen Handel der verschiedenen Institutionen wie der Weltladen, diverse Einzelhandelsgeschäfte, Gastronomiebetriebe, Vereine, Kirchengemeinden und der Erna-de-Vries-Schule. Dafür bedanke ich mich recht herzlich”

Um diesen Titel zu erhalten müssen fünf Kriterien erfüllt werden, so berichtet Andrea Schmees. Zu den fünf Kriterien gehört ein Ratsbeschluss, dass die Kommune den fairen Handel unterstützt und fair gehandelte Produkte im Rathaus anbietet. Eine Steuerungsgruppe die Aktionen rund um den Fairen Handel koordiniert. In Geschäften und gastronomischen Betrieben werden Produkte aus fairem Handel angeboten, die Zivilgesellschaft leistet Bildungsarbeit und die lokalen Medien berichten über die Aktivitäten vor Ort. Der Richtwert hierfür ist die Einwohnerzahl der Kommune. Diese fünf Kriterien werden alle von der Samtgemeinde Lathen erfüllt, so Samtgemeindebürgermeister Karl-Heinz Weber.

In einer kleinen Feierstunde bedankte sich Samtgemeindebürgermeister Karl-Heinz Weber, die Bürgermeister der Mitgliedsgemeinden sowie der Verwaltungsvorstand der Samtgemeinde Lathen für die geleitete ehrenamtliche Arbeit der aktiven Gruppe. 

„Es freut uns sehr, dass die Samtgemeinde Lathen, die Aktionen des Vereins „Faire Welt – Samtgemeinde Lathen“ unterstützen“, so Johanna Willenborg von der Steuerungsgruppe. Es ist schön zu sehen, dass viele Leute aus der Samtgemeinde Lathen den Verkaufsstand auf den Lathener Wochenmarkt kennen und dort vorbeischauen“, so Andrea Schmees.

Lathen ist eine von über 564 Fairtrade-Towns in Deutschland. Das globale Netzwerk der Fairtrade-Towns umfasst rund 2.000 Fairtrade-Towns in insgesamt 28 Ländern, darunter Großbritannien, Schweden, Brasilien und der Libanon. Weitere Informationen zur Fairtrade-Towns Kampagne gibt es unter www.fairtrade-towns.de.